Canine Anaplasmose

Canine Anaplasmose

Die durch die Bakterien Anaplasama hervorgerufene Infektionskrankheit des Hundes wird durch den Stich des Gemeinen Holzbocks auf den Wirt übertragen. Die in Nord- und Mitteleuropa bekannte Krankheit, tritt zuletzt auch häufiger in Deutschland auf. In Deutschland tragen ca. 19% bis 50% der Holzböcke dieses Bakterium in sich.

Symptome

Nach einer Inkubationszeit von bis zu 20 Tagen treten die ersten Anzeichen der Krankheit in Form von körperlicher Abgeschlagenheit und Fieber auf. Meist kommen hier weitere Symptome, wie z.B. Appetitlosigkeit, Muskelverhärtungen, Gelenkschmerzen und –schwellungen hinzu. Soweit es zu einer gleichzeitigen Infektion mit Borrelien kommt, zeigen sich die Symptome stärker. Der Hund kann durch diese Krankheit ebenfalls an Blutarmut erkranken.

Behandlung

Nach Vorfinden der Zecken und einer anschließenden Diagnose durch einen Arzt, wird die Behandlung über 2 Wochen mit Antibiotika durchgeführt.

 

News

  • Wussten Sie...

    ... dass Zecken selbst in der Waschmaschine überleben?

    Weiterlesen